Xiaomi Mi Pro–15,6’’-Notebook im MacBook-Style

Ich war auf der Suche nach einem reinen Laptop, den ich im meinem beruflichen Alltag nutzen kann. Bisher nutzte ich dafür ein MS Surface Book in der kleinsten Ausstattungsvariante (i5 der 6. Generation, 4 GB RAM, 128 SSD), mit dem ich eigentlich sehr zufrieden war. Grund meines Strebens nach einer anderen Hardware: Ich brauchte die Touch-Eigenschaften nicht mehr, da ich im Alltag in so einem Fall lieber mit einem Surface Pro 4 und/oder einem Ipad 10.5 arbeitete. Denn Gewicht und Maße sind bei beiden einfach viel leichter zu handeln. Und für dieses Szenario ist ein Surface-Book schlicht überdimensioniert.

Und so begab ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Gerät. In der engeren Auswahl:

Als ich mich beinahe (und obwohl ich keine Touch-Funktionalität benötigte) für das Spectre entschieden hatte, fiel mir während meiner Recherche immer wieder ein Stück Hardware auf, das für mich bis dato überhaupt nicht zur Debatte gestanden hatte: Das Xiaomi Mi Pro 15,6 Zoll

Weiterlesen Xiaomi Mi Pro–15,6’’-Notebook im MacBook-Style

ninite–Windows Essential-Tools in einem Zug installieren

Will man Windows auf einem neuen Rechner installieren, hat man nach dem Abschluss der eigentlichen Installation noch eine Menge Nacharbeiten zu erledigen: Tools für den Alltagsgebrauch wie 7zip oder diverse Browser müssen alle einzeln heruntergeladen und installiert werden. Dieses zeitaufwändige Procedere lässt sich mittels des Angebots von Ninite gut abkürzen. Denn auf dieser Webseite kann sehr einfach ein SelfInstaller-Paket “zusammengeklickt” werden, das viele Arbeiten in einem Durchgang erledigt.

Online-Dokumente aus MS Office werden nicht in den Desktop-Apps geöffnet

Kürzlich trat bei der Verwendung von Microsoft Teams folgendes Problem auf:

Beim Versuch, ein Dokument, welches via Teams geteilt wurde, zu öffnen, war dies zwar in Teams und auch in der Online-App (also Word Online, PowerPoint Online …) möglich, nicht jedoch über die ebenfalls angebotene Option In Powerpoint bearbeiten

image

Beim Klick auf die gekennzeichnete Schaltfläche erscheint die folgende Meldung (hier in englisch, normalerweise in Deutsch)

image

Das Problem dabei: Obwohl Office 2016 (als O365-Lizenz mit gültigem Abo) installiert ist, wird keine sinnvolle App angeboten (auch nicht über den Store!).

Die Lösung:

Über die Systemsteuerung (nicht über die Einstellung-App) mittels Programme und FeaturesMicrosoft Office 365 per Rechtsklick die Option Ändern wählen und Quickrepair wählen.

Anschließend sind alle Verknüpfungen wieder in Ordnung und die Nutzung funktioniert wie gewünscht.

———————–

THX für den entscheidenden Hinweis aus: http://www.bradleyschacht.com/fixing-youll-need-a-new-app-to-open-this-ms-word/

VPN-Zugriff auf Windows-Server 2008 R2

Diese Version des Windows-Server ist zwar schon etwas älter, aber sie wird noch aktualisiert und genügt in vielen Fällen leicht den Erwartungen. Um per RAS-Protokoll via VPN unter Windows 10 auf den Server zugreifen zu können, sind ein paar (versteckte) Optionen zu wählen, die ich hier beschreiben will:

  1. Unter System Netzwerk und Internet wählen
  2. Unter dem Eintrag VPN wähle Neue Verbindung hinzufügen.
  3. Im sich öffnenden Fenster der Verbindung einen Namen geben, die IP oder Domain eintragen und als Protokoll Point-to-Point-Protokoll (PPTP) wählen.
  4. Weiter im gleichen Fenster noch Benutzername und Kennwort als Anmeldeinformationstyp wählen und die beiden Daten eintragen.
  5. Abschließend Speichern.
  6. Jetzt in der klassischen Systemsteuerung unter Netzwerk die Netzwerkverbindungen aufrufen.
  7. Rechtsklick auf die soeben eingerichtete VPN-Verbindung und die Eigenschaften aufrufen. (Verbindung ist vom Typ WAN Miniport PPTP)
  8. Dort Im Reiter Sicherheit unter Folgende Punkte zulassen die Häkchen bei CHAP und bei Microsoft CHAP Version 2 setzen NICHT jedoch den letzten Haken!

Jetzt sollte sich eine Anmeldung bzw. Verbindung ermöglichen lassen.

100 Tage OneNote–ein kurzes Zwischenfazit

Seit ich von meinem Laptop auf die Surface-Familie umgezogen bin (was sich übrigens für mich persönlich als eine hervorragende Entscheidung erwies), nutze ich OneNote für alle alltäglichen Notizen und mehr. Nach den ersten Hundert Tagen ist es üblich, ein erstes (kurzes!) Fazit zu ziehen… und genau das versuche ich im Folgenden:

Weiterlesen 100 Tage OneNote–ein kurzes Zwischenfazit

OneNote Win10-App: “Wir können Sie nicht anmelden”-Fehler

Ich wollte vor Kurzem die Universal-Win10-App von OneNote öffnen (nicht zu verwechseln mit OneNote 2016, das Teil des Office-Pakets ist), als ich folgendes feststellen musste: Ich wurde in einem Splashscreen nach meinem Live-Login gefragt und nach Eingabe meiner Email erhielt ist anstatt des zu erwartenden Passwort-Prompts folgende Auskunft: “Wir können Sie nicht anmelden. Versuchen Sie es später erneut!”

Aber auch später war keine Nutzung der App möglich, während OneNote 2016 problemlos genutzt werden konnte (und keine Login-Probleme aufwies!). Eine kurze Recherche im Netz ergab, dass dieser Fehler bereits bekannt ist und es eine Lösung gibt, die auch bei mir funktionierte:

  1. Eine PowerShell mit Admin-Rechten öffnen
  2. Folgende Befehle eingeben:
    1. get-appxpackage *microsoft.office.onenote* | remove-appxpackage wsreset.exe

  3. Die OneNote-App im Store neu installieren.

Damit ist das Problem gelöst.

Zum technischen Hintergrund:

Anscheinend wurde vorher die App beschädigt, lässt sich aber auf bekanntem Weg über den Store nicht neu installieren. Daher der Weg über die PS.

Windows-Updates konfigurieren

Unter Windows 10 hat Microsoft die Möglichkeiten der Konfiguration für Windows-Updates stark eingeschränkt. Gerade in speziellen Szenarien kann das sehr ärgerlich sein, wenn die Updates automatisch geladen werden (z.B. bei einer schwachen Internetanbindung) und so die Arbeit am PC unmöglich machen.

Die gewohnten Einstellungen erreicht man leider nur noch über den Aufruf von gpedit.msc.

Dort kann unter

Computerkonfiguration / Administrative Vorlagen/ Windows-Komponenten / Windows-Update

die Option Automatische Updates konfigurieren gewählt werden.

image

Windows 10-Lizenz mit einem Windows Live-Account verknüpfen

Bei vielen Diskussionen um Windows 10 steht die Aktivierungspolitik von MS im Mittelpunkt. Neben einem nativen Win10-Key ist wohl die einfachste Möglichkeit, ein Win10 neu auf einem Rechner zu installieren, jene, sich schlicht mit einem MS-Konto anzumelden, bei dem eine Win10-Lizenz hinterlegt wurde.

Das Vorgehen ist für die Verknüpfung von Win10-Lizenz und MS-Live-Konto relativ einfach:

  1. Den Windows-Update-Dialog aufrufen.
  2. MS-Konto hinzufügen.
  3. Abschließend findet sich bei Aktivierung die oben stehende Formulierung!image

Wann immer man nun eine neue Installation auf neuer Hardware durchführt und man sich mit dem MS-Konto anmeldet, wird Windows 10 automatisch aktiviert.

Vergessenes Windows-Passwort neu setzen

Es kommt immer wieder vor, dass ein User sein Zugangspasswort zu seinem Windows-PC vergisst und damit keinen Zugriff auf seinen Rechner mehr hat. Lösungen für dieses Problem gibt es glücklicherweise einige: Angefangen bei verschiedenen Hacking-Tools (die meist auf Linux-basierten Live-Systemen zu finden sind) über WinÜE-Systeme bis hin zu Dualboot-Lösungen.

Eine, die außer einem Windows-Installationsmedium keine weiteren Tools benötigt, möchte ich im Folgenden kurz erläutern…

Weiterlesen Vergessenes Windows-Passwort neu setzen