Nachdem auf meinem Client ASV bei der Suche extrem langsam (länger als 3 Minuten) war, habe ich mich auf Fehlersuche begeben. Das Ändern der Java-Umgebung (Path, Versionsänderung, Ändern der Konfig) brachte keinerlei Besserung. Auf einem anderen Client oder auch in einer VM war die Performance normal.

Als ursächlich entpuppte sich der Nod32-Virenscanner, dessen Echtzeit-Engine die Java-Anwendung extrem bremste.

Die Lösung (Danke an den Kollegen Gerling!!!!)

unter „Web und E-Mail“ sowohl die JAVAW.exe im ASV-Client-Verzeichnis, als auch die IP des ASV-Servers freigeben.

Kategorien: ASV