Kategorie-Archive: mebis

Videokonferenzen in Schule: Warum die Lösung nicht so einfach ist

In Zeiten der Pandemie und damit wahlweise Distance-Learning, Distanzlernen, Hybridunterricht, Unterricht Dahoam… ist kaum eine Technik (?) so en vogue wie die der Videokonferenzen. SchülerInnen von zuhause aus virtuell “in die Schule holen”, sie remote zu betreuen, zu unterstützen, … – definitiv gibt es zahlreiche Anwendungsfälle, in denen Videokonferenzen Sinn machen. Doch was ist daran… Weiterlesen »

Das Problem mit den Lehrer-Dienstgeräten

Jetzt kommt also, was von vielen seit Jahrzehnten gefordert und von Verantwortlichen bislang stets als unbezahlbar bzw. nicht realisierbar abgetan und verweigert wurde: Der Dienstrechner für jeden Lehrer und jede Lehrerin! Doch mit Jubelszenen sollte man sich zurückhalten! Nicht etwa, weil der Autor dieser Zeilen gerne nörgelt oder das Haar in der sprichwörtlichen Suppe sucht,… Weiterlesen »

Datenschutz und Schule– oder: Zwischen Datenschutzdilettantismus und Verfassungsauftrag

Datenschutz und Brandschutz können das Ende einer jeden Schulentwicklung bedeuten. Was einst als sarkastische Anmerkung eines Vorgesetzten bei mir ankam, mag überspitzt sein, trifft es im Kern aber ziemlich gut: Die extreme Regulierung und das positivistische Beachten von Vorschriften erweist sich – eben auch, aber leider nicht nur – als großes Problem im Schulalltag. Ein… Weiterlesen »

Gedanken zur SchulIT

SchulIT, EDV-Infrastruktur, Systemlösungen – diese Begriffe stehen sinnbildlich für eine Problematik im Schulbereich, die eine beinahe unendliche Geschichte vorweisen kann. In kaum einem Handlungsfeld ist der schulische Alltag so weit entfernt von professionellem Anspruch wie hier. Der Autor dieser Zeilen legt in den meisten Fällen keinen Wert auf Verweise auf Lebensläufe, die im Rahmen so… Weiterlesen »

Acht digitale Unterrichtserfahrungen aus dem Alltag

Vorbemerkung Die folgenden Beispiele sind Erfahrungen, die ich versucht habe, so darzustellen, dass sie verständlich sind und (überwiegend) einen sehr niederschwelligen Einstieg ermöglichen. Keinesfalls sollen die Beispiele als ideale Umsetzung (Musterlösung) für den Einsatz digitaler Medien im Unterricht verstanden werden. Es ist lediglich ein Erfahrungsbericht, der Eindrücke und im Idealfall Orientierung bieten soll.

Vom “Ende der Kreidezeit” und anderen inhaltsleeren Kampfbegriffen

Aus Anlass eines jüngst veröffentlichten Kommentars in der Mittelbayerischen Zeitung möchte ich meine Sicht der Dinge hier darlegen und zugleich einiges richtigstellen, denn eines kann und verzeiht die Diskussion um moderne Bildung nicht: Oberflächlichkeit. Das Ende der Kreidezeit Ich weiß nicht, wie oft diese Redewendung bereits aus der journalistischen Mottenkiste hervorgewühlt wurde, aber ich weiß,… Weiterlesen »

Digitale Bildung in der Schule: Was ein Schüler 2017 in der Schule lernen sollte (Kompetenzerwartungen)

Es gibt (glücklicherweise und keinesfalls negativ gemeint) Unmengen an Übersichten über Kompetenzen, zahllose Kompetenzraster, die alle definieren wollen, was ein Jugendlicher im Jahr 2017 im Rahmen der sog. “Digitalen Bildung” beherrschen soll.  Ich habe versucht, diese zum Teil sehr hoch gesteckten Ziele etwas in meine schulische Lebenswirklichkeit herunterzubrechen, ohne dass substanzielle Inhalte auf der Strecke… Weiterlesen »

H5P-Mebis-TestSample

Dieser Post ist lediglich dazu gedacht, die neue mebis-Nutzerverwaltung in einem Test-Screencast mit H5P-Elementen zu testen. Er ist in keiner Weise final und momentan eigentlich nur für Teilnehmer der demnächst startenden zweiten Betatest-Phase sinnvoll zu nutzen.