VPN–ein Vergleich zwischen 2 Anbietern

Dass man im Netz beinahe immer und überall getrackt wird,ist nichts wirklich Neues. Installiert man eine Browser-Extension wie Ghostery, so wird das ganz Ausmaß des Data-Minings sichtbar.

Der Auto dieser Zeiten ist weder besonders paranoid noch eine extremer Datenschützer. Aber dennoch hat alles seine Grenzen und man sollte sich schon überlegen, ob eine “normale” Newspage wirklich wissen muss, wann ich welche Seiten von wo aus aufrufe.

Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, den vielen Empfehlungen von Bekannten zu folgen und fortan via VPN ins Netz zu gehen. Im Folgenden möchte ich meine Erfahrungen schildern und damit meinen Teil dazu beitragen, etwas Licht in den VPN-Dschungel zu bringen Winking smile

Weiterlesen VPN–ein Vergleich zwischen 2 Anbietern

VPN-Zugriff auf Windows-Server 2008 R2

Diese Version des Windows-Server ist zwar schon etwas älter, aber sie wird noch aktualisiert und genügt in vielen Fällen leicht den Erwartungen. Um per RAS-Protokoll via VPN unter Windows 10 auf den Server zugreifen zu können, sind ein paar (versteckte) Optionen zu wählen, die ich hier beschreiben will:

  1. Unter System Netzwerk und Internet wählen
  2. Unter dem Eintrag VPN wähle Neue Verbindung hinzufügen.
  3. Im sich öffnenden Fenster der Verbindung einen Namen geben, die IP oder Domain eintragen und als Protokoll Point-to-Point-Protokoll (PPTP) wählen.
  4. Weiter im gleichen Fenster noch Benutzername und Kennwort als Anmeldeinformationstyp wählen und die beiden Daten eintragen.
  5. Abschließend Speichern.
  6. Jetzt in der klassischen Systemsteuerung unter Netzwerk die Netzwerkverbindungen aufrufen.
  7. Rechtsklick auf die soeben eingerichtete VPN-Verbindung und die Eigenschaften aufrufen. (Verbindung ist vom Typ WAN Miniport PPTP)
  8. Dort Im Reiter Sicherheit unter Folgende Punkte zulassen die Häkchen bei CHAP und bei Microsoft CHAP Version 2 setzen NICHT jedoch den letzten Haken!

Jetzt sollte sich eine Anmeldung bzw. Verbindung ermöglichen lassen.