Windows 10 installieren bislang die meisten – wie ich auch – nur als Upgrade, d.h. von einer älteren Windows-Version wie Win 8.1. oder Win 7 aus. Dabei legt Win10 eine Sicherung an, die es erlaubt, im Falle des Nichtgefallens auf das alte System zurückzugehen. Das aber dürfte in den meisten Fällen nicht in Frage kommen, da Win10 eigentlich bis dato gute Dienste leistet. Dann erscheint es wenig sinnvoll, die Sicherungsdateien (die sich auf dem Systemlaufwerk im Ordner Windows.old befinden und über 20 GB Platz belegen) beizubehalten. Das Löschen des Ordners ist dabei nicht der richtige Weg….

… ist ein einfacher:

2015-08-20_124925

  1. Die Datenträgerbereinigung (cleanmgr) über die Suche starten.
  2. Systemdateien bereinigen wählen.
  3. Nach dem Scan den Haken bei “Ältere Windows-Versionen” setzen und die Wahl anschließend bestätigen.
  4. Nach nochmaliger Nachfrage wird das Verzeichnis gelöscht.